Kalk – ein brillanter Baustoff
feiert sein Comeback

Kalk ist ein natürlicher, biologischer Rohstoff, dessen Vorzüge schon Ägypter, Griechen und Römer für ihre Kulturstätten zu schätzen wussten. Gerade in Ländern mit heißem Klima trifft man häufig auf die typisch weiß gekalkten Bauten.


Kalk entstand schon vor Milliarden von Jahren durch Organismen im Meer, wie z.B. durch Muscheln, Schnecken, Korallen oder Schwämme. Heute findet man Kalk in Form von Kalkgestein (Gebirgen). Dieses Kalkgestein wird abgebaut und in Weiterverarbeitungsanlagen zerkleinert und dann zu Steinmehl zermahlen. Eine weitere Verarbeitungsmöglichkeit ist das Kalkbrennen (ca. 900 –1200°C). Dadurch entsteht Calciumoxid oder Branntkalk.


Der entstandene Branntkalk wird dann entweder zu Feinkalk gemahlen oder mit Wasser abgelöscht. So entsteht daraus pulverförmiges Kalkhydrat. Kalkputze sind für Allergiker bestens geeignet, da sie keine künstlichen Zusatzstoffe enthalten. Seine unverwechselbare Oberflächenstruktur – die Körnung – erhält er durch unterschiedliche Vermahlungsstufen.


Typische Architektur in Griechenland.
Oberflächengestaltung mit Kalkputzen.

Wärme im Dialog

Wärme im Dialog! Diskutieren Sie mit Mehr

Calsano Kalkputze

Calsano Kalkputze regulieren die Feuchtigkeit... Mehr